Messe „Neues BauEn“ zeigt Wohnform der Zukunft

SchwörerHaus „FlyingSpace“ zur Begehung – Energieforum mit praxisnahen Vorträgen – Expertentag Bauen & Wohnen

Ob alt oder neu, klein oder groß: Die eigenen vier Wände geben vielen Besitzern ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit, fordern aber zuweilen auch viel Zeit, Geld und Nerven. Damit die Freude über das Eigenheim im Vordergrund bleibt, unterstützt die Messe „Neues BauEn“ von 18. bis 22. März 2020 Häuslebauer und Immobilienbesitzer mit Informationen und konkreten Hilfestellungen zum Thema Neubau, Sanierung, Werterhalt, Dämmen und Energiesparen. „Neu dabei ist mit dem SchwörerHaus ‚FlyingSpace‘ eine Art Wohnform der Zukunft. Das Wohnmodul, das man nach Bedarf als vollwertiges ‚Tiny House‘ oder Einzelraumanbau und auch im Verbund flexibel einsetzen kann, bringt viele Möglichkeiten mit sich“, berichtet Projektleiter Rolf Hofer. Denkbar sei beispielsweise die Nutzung als Ferienwohnungen auf Bauernhöfen oder als Anbau zur Wohnraumvergrößerung bei veränderten Lebenssituationen. Im Energieforum geben Experten der Energieagentur Ravensburg in Vorträgen ihr Wissen weiter. Darüber hinaus bieten Handwerker und Dienstleister aus unterschiedlichsten Bau-Bereichen Informationen.

Neu ist der Expertentag Bauen & Wohnen am Messe-Samstag. Hier geben Spezialisten für neuzeitliches Bauen, Renovieren und Sanieren ihr Wissen im Rahmen einer Expertenrunde in Kooperation mit Regio-TV weiter. Ein wichtiges Zukunftsthema ist das „Smart Home“ – ein vernetztes Zuhause, das mit intelligent vernetzten Geräten für Sicherheit, Energieeinsparungen und Wohnkomfort sorgen kann. Auf der Messe NeuesBauEn zeigen Aussteller ihre Komponenten und Smart-Home-Lösungen. Die Themenpalette der Messe deckt alle Bereiche ab: Architekten- oder Fertighaus, Schlüsselfertiges Bauen, Balkone, Türen, Fenster, Treppen, Sonnenschutz und Wintergärten, Innenausstattung, Heizungs- und Beleuchtungssysteme bis hin zu den passenden Bodenbelägen sind einige der Bereiche, über die sich die Besucher in Halle B1 informieren können. Ergänzt wird das breite Angebot durch den Auftritt der Innungen. Dort treffen die Besucher alle Ansprechpartner von Gewerken, die beim Hausbau benötigt werden, wie beispielsweise Schreiner, Zimmerleute, Ofenbauer und Elektriker. Erstmals lädt ein Gastronomiebereich mit fränkischen Spezialitäten zum Verweilen ein.